| The roads I take... | Our First "Oilspill" >>

Wie schnell wird SeaMonkey 2.1?

Die Frage nach Geschwindigkeitsverbesserungen bei SeaMonkey kam kürzlich auf, und nachdem ein großer Teil der JavaScript-Verbesserungen für die nächste Version dieses Wochenende in Entwicklerversionen eingespielt wurden, hab ich heute mal die populäre SunSpider-Benchmark mit verschiedenen SeaMonkey-Versionen laufen lassen.

Der letzte aus der 1.x-Serie, SeaMonkey 1.1.19, der vor einem Monaten die Wartung dieser Versionen beendete, brauchte auf meiner Maschine 17501ms für diese Tests - das also war unsere Startlinie in Erneuerungen.

Eine aktuelle SeaMonkey 2.0.x-Version kommt auf der gleichen Maschine auf 1738ms mit aktiviertem JavaScript-Debugger (Standardeinstellung) bzw. 1402ms, wenn dieser deaktiviert wird. Dass das Deaktivieren des Debuggers unter 2.0 einen Vorteil bringt, liegt daran, dass dort bei seiner Aktivierung die TraceMonkey-Beschleunigung ausgeschaltet wird - trotzdem ist auch ohne dieser eine gewaltige Verbesserung gegenüber 1.x feststellbar, braucht der Test doch nur mehr 1/10 der vorherigen Zeit.

Aber in der heutigen Welt kann das nicht genug sein, und für weitere Verbesserungen hat SeaMonkey 2.0 bloß eine neue Startlinie gesetzt - die Mozilla-Gemeinde ruht nicht und arbeitet intensiv weiter.

Die heutige SeaMonkey-2.1-Vorversion integriert die neuen Arbeiten an "JaegerMonkey" für noch schnellere JavaScript-Ausführung und landet nun bei 477ms für diesen Test auf meiner Maschine, nochmal auf 1/3 gegenüber 2.0 reduziert!

Dabei muss man bemerken, dass die Arbeiten an JaegerMonkey noch lange nicht fertig sind, einige Dinge können hier noch signifikant verbessert werden, und Mozilla's JavaScript-Engine-Entwickler arbeiten bereits kräftig daran. Ich denke, SeaMonkey bewegt sich (wie Firefox) in die richtige Richtung. :)

Entry written by KaiRo and posted on September 13th, 2010 22:19 | Tags: JaegerMonkey, JavaScript, Mozilla, SeaMonkey, SunSpider | no comments | TrackBack

Comments

No comments found.

Add comment